Ersatzwahl Mitglied Gemeinderat für den Rest der Amtsperiode 2018/2021; 2. Wahlgang, keine Anmeldung

Bei der Ersatzwahl für ein Mitglied des Gemeinderates für den Rest der Amtsperiode 2018/2021 wurde im ersten Wahlgang am 10. März 2019 kein Gemeinderat gewählt. Innert der 10-tägigen Frist nach dem ersten Wahlgang sind keine Nominationen für den zweiten Wahlgang eingereicht worden (§ 32 GPR). Auch innert der 5-tägigen Nachmeldefrist sind keine Anmeldungen eingegangen. Ein zweiter Wahlgang oder stille Wahlen sind somit nicht möglich.

Können im ersten und zweiten Wahlgang nicht alle Sitze vergeben werden, ist innert 6 Monaten seit dem ersten Wahlgang für die noch offenen Sitze eine Ergänzungswahl nach den Regeln für den ersten Wahlgang durchzuführen (§ 33 Abs. 3 GPR). Das heisst, das Verfahren für die Bestellung der noch offenen Sitze beginnt von vorne.

Das Datum der Urnenwahl der Ergänzungswahl wird noch festgelegt.

Dürrenäsch, 9. April 2019

WAHLBÜRO

Die amtliche Publikation als PDF finden Sie hier zum Downloaden.