Vorsicht beim Feuern im Freien geboten

Der Kantonale Führungsstab (KFS), die Abteilung Wald und die Abteilung Landschaft und Gewässer des Departements Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) sowie die Aargauische Gebäudeversicherung (AGV) mahnen die Bevölkerung weiterhin zur Vorsicht mit Feuer im Freien und Rücksicht bei der Wasserentnahme. Gemäss ihrer Lagebeurteilung am 29. Juli 2019 bleibt die Gefahrenstufe bei Stufe 3 von 5.

Da die Niederschlagsmengen der letzten Tage auf Kantonsgebiet sehr unterschiedlich ausgeprägt waren, sind regionale Verfügungen und somit Verschärfungen durch die Gemeinden möglich.

Der Gemeinderat Dürrenäsch verzichtet aktuell auf eine Verschärfung, bittet die Bevölkerung jedoch um die nötige Vorsicht im Umgang mit Feuer und um die Beachtung der entsprechenden Medienmitteilungen unter www.ag.ch.

Merkblatt Verhalten bei Trockenheit - Mahnung zur Vorsicht - Gefahrenstufe 3 von 5