Gesamterneuerungswahlen der Gemeindekommissionen (Schulpflege, Finanzkommission, Steuerkommission) für die Amtsperiode 2018/2021 Stille Wahlen

​Für die nachfolgend aufgeführten Gemeindekommissionen wurden während der Anmeldefrist weniger oder gleich viele Wahlvorschläge eingereicht, wie Sitze zu vergeben sind. Gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) wurde daher mit der amtlichen Bekanntmachung der Wahlvorschläge eine Nachmeldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert welcher neue Vorschläge eingereicht werden konnten.

Innert dieser Nachfrist gingen je eine Anmeldung für die Schulpflege und für die Steuerkommission ein.

Da die Anzahl der Anmeldungen nach der Nachmeldefrist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht übertrifft, hat das Wahlbüro gestützt auf § 30a Abs. 2 GPR als in stiller Wahl gewählt erklärt:

als Mitglieder der Schulpflege (5 Sitze)

  • Fäs Karin, 1975, von Burg und Oberkulm AG, Baumgartenweg 6, SVP, bisher
  • Merz Veronika, 1976, von Menziken und Beinwil am See AG, Sedelstrasse 60, SVP, bisher
  • Amsler Regula, 1979, von Gränichen und Schinznach-Dorf AG, Höhestrasse 15, FDP, bisher
  • Leutwiler Patrik, 1975, von Birrwil AG, Schanzweg 12, parteilos, bisher
  • Hirschi Marcel, 1972, von Schangnau BE, Steinmüristrasse 21, FDP, neu

als Mitglieder der Finanzkommission (3 Sitze)

  • Graser Ursula, 1986, von Gebenstorf und Dottikon AG, Hintersedelstrasse 21 b, SVP, neu
  • Scherrer Sandra, 1983, von Hasle b. Burgdorf BE, Teufenthalerstrasse 4, parteilos, neu
  • Scheurer René, 1951, von Kirchlindach BE, Zelglistrasse 7, parteilos, neu

als Mitglied der Steuerkommission (3 Sitze)

  • Berner Daniel, 1972, von Rupperswil AG, Höhestrasse 36, parteilos, bisher
  • Bertschi Eveline, 1977, von Dürrenäsch AG, Friedhofstrasse 9, SVP, bisher
  • Jenzer Peter, 1962, von Thunstetten BE, Hellmattring 16, SVP, neu

als Ersatzmitglied der Steuerkommission (1 Sitz)

  • Lüscher Kurt, 1947, von Dürrenäsch AG, Sandrainstrasse 23, SP, bisher

In diesen Fällen findet somit am 24. September 2017 keine Urnenwahl statt.

Wahlbeschwerden sind innert drei Tagen nach Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tag nach der Veröffentlichung des Ergebnisses eingeschrieben beim Regierungsrat des Kantons Aargau, Regierungsgebäude, 5001 Aarau, einzureichen.

Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten sowie den Sachverhalt kurz darstellen.

Dürrenäsch, 22. August 2017/sr

Wahlbüro Dürrenäsch

Die amtliche Publikation finden Sie hier zum Downloaden